Für wen ist Taekwon-Do?

Für alle
Die weißen Anzüge, welche im traditionellen Taekwon-Do getragen werden symbolisieren nicht nur eine Zen-artige Leerheit, sondern erlauben ein Begegnen untereinander, dass völlig wertfrei ist und ohne soziale Statussymbole auskommt. Es zählt der Mensch; nicht mal die Fähigkeit, sondern die Begeisterung der Bewegung.


Kinder, Jugendliche, Familien, alle
Taekwon-Do ist für alle geeignet und unterscheidet nicht nach Alter, Geschlecht oder sonstigem. In Niederfischbach wird an 4 Tagen in der Woche speziell Training für Kinder angeboten, doch auch das Trainieren als Familie ist möglich. Kindern gibt Taekwon-Do die wertvolle Möglichkeit ihren Körper zu erfahren und feine motorische Fähigkeiten zu entwickeln. Trotz  aller kindlichen Ungestümheit lehrt das Training auch eine besondere Form der Gelassenheit – eine Fähigkeit die jeder heranwachsende Mensch in den stressigen Phasen unserer heutigen Zeit gut gebrauchen kann.Für Jugendliche bietet Taekwon-Do über die motorische Schulung eines wachsenden Körpers die Schulung der Konzentrationsfähigkeit, des Miteinander ohne ein Gegeneinander und das Erlernen des wertfreien Umgangs einander mit Respekt. Viel zu schnell wird Jugendlichen in Schulen und Ausbildungsstätten eine Ellenbogen-Mentalität angeraten um sich „durchzubeißen“. Taekwon-Do bietet mit seinen zahlreichen, auf Synergie basierenden, Partnerübungen viel Potenzial um zu entdecken, dass man gemeinsam oft mehr erreicht, als allein.

Einstieg
Der Einstieg in Taekwon-Do ist jederzeit und in jedem Alter möglich. Das Training ist so aufgebaut, das sowohl Beginnende, als auch Fortgeschrittene ihren Leistungsstand ausschöpfen können. Für Einsteigende empfiehlt sich lockere Sportkleidung, aber keine Schuhe. Trainiert wird barfuß.